MANAGER:INNEN IM PROFIL
Interim-Executive für Produktions-Optimierung und -verlagerung

Interim-Executive für Produktions-Optimierung und -verlagerung

BRANCHEN

Automobil-Zulieferer, Flachglas, Hightech Schweißdienstleistungen, Stanz- und Umformbetriebe, Kunststoff-Spritzguss, Kunststoff-Blasformen

STATIONEN

über Mandate aus Gründen der Vertraulichkeit keine Angaben; KAUTEX TEXTRON, ELRING Klinger, SEKURIT Saint Gobain, GEIGER Technik, Dr. Schneider Kunststofftechnik, SGF Süddeutsche Gelenkscheibenfabrik

QUALIFIKATIONEN

Diplom-Ingenieur (Schwerpunkt Produktionstechnologie, RWTH Aachen), langjährige Erfahrung als Geschäfts- und Produktionsleiter, Auslandseinsätze: USA, Polen, Fremdsprachen: Englisch

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • Geschäftsführung, Werks- und Produktionsleitung (Maschinenbau, Automotive)
  • Projektmanager für Fabrikplanung & Produktionsverlagerung
  • Lean Management & Lean Production in Groß- und Kleinserie

Seit 2010 arbeitet der Interim Manager als Geschäftsführer oder Interim-CEO sowie als Werks- und Produktionsleiter in der Automobil-Zulieferung und verwandten Branchen. Mit seinem effektiven Krisenmanagement hat er wiederholt notleidende Projekte innerhalb kürzester Zeit auf Kurs gebracht. Darüber hinaus ist der Interim Manager sehr erfahren darin, Produktionsanlagen zu planen und Standorte zu verlagern. In allen Mandaten greift er auf Methoden von Lean Management und Lean Production zurück, um schnell nachhaltige Ergebnisse zu liefern.

Der Interim Manager verfügt über ein ungewöhnlich breites Wissen über Fertigung und Veredlung rund um Kunststoff, Gummi, Metall und Glas. Als exzellenter Operations-Fachmann deckt er die Wertschöpfungskette samt Schnittstellen zu Produktentwicklung, Einkauf und Controlling ab. Sein Know-how umfasst neben der Großserie auch die auftragsbezogene Fertigung mit ihrer hohen Variantenvielfalt und Mengenvarianz.

Als Planer und Fabrik-Manager hat er stets den wirtschaftlichen und nachhaltigen Materialfluss bzw. Wertstrom im Blick. Zur Effizienzsteigerung der Produktion wendet er konsequent Lean Management Methoden wie Wertstromanalyse, KVP, visuelles Management und TPM an. Der konzeptionell arbeitende und zugleich auch umsetzungsstarke Manager legt großen Wert auf verständliche Information und breite Einbeziehung der Mitarbeiter.

Was sind seine Erfolgsbausteine in Veränderungsprojekten wie beispielsweise beim Outsourcing, der Produktionsverlagerung oder der Standort- und Teamentwicklung? Vor allem findet der Interim Manager die richtige Passung von Aufgabe und geeigneten Mitarbeitern. Das versetzt ihn in die Lage, optimale Teams zusammenstellen.

In Planung und Umsetzung bezieht er alle Stakeholder ein - und sorgt auch für die enge Abstimmung mit Kunden und Lieferanten. Dabei lebt er eine klare und offene Kommunikation vor. Im Auftreten und Wirken ist er eigeninitiativ, zielorientiert, authentisch und handelt hands-on. Darüber hinaus ist er kundenorientiert, denkt prozessual und verändert nachhaltig.

Buchen Sie jetzt online einen Gesprächstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Claudia M. Christen, Senior Consultant. Swiss Interim GmbH

Claudia M. Christen

Senior Consultant

Marlise Stauffer Geschäftsführerin Swiss Interim GmbH

Marlise Stauffer

Geschäftsführerin