MANAGER:INNEN IM PROFIL
Interim Manager Energie, Maschinenbau, Elektro

Turnaround und Expansion in Energiewirtschaft und Maschinenbau

BRANCHEN

Energiewirtschaft, Elektroindustrie, Maschinenbau

STATIONEN

Beyond Refinance AG, Lloyd Dynamowerke, European Bank for Reconstruction and Development

QUALIFIKATIONEN

Diplom-Ingenieur, Siemens-Management Development Program, Fremdsprachen: Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch

BESONDERE SCHWERPUNKTE

  • Grüner Wasserstoff: Kooperationen Nordafrika und EU-Staaten
  • Interim-CEO, Sanierung, Vertrieb und Business-Development
  • Expansion: Marktzugänge und M&A (u. a. für französische Unternehmen)

Der Interim Manager ist ein interkulturell sehr erfahrener Business-Executive für anspruchsvolle Turnaround- und Expansionsprojekte in der Energiewirtschaft sowie im Elektro- und Maschinenbau. Seine Expertise, seine internationale Erfahrung und seine Mehrsprachigkeit prädestinieren den gebürtigen Tunesier insbesondere für den Einsatz im Mittleren Osten (MENA) sowie in frankophonen Regionen – von Frankreich, der Schweiz über Nordafrika (Maghreb) bis Kanada. Der Interim Manager wird in der Regel als CEO, Geschäftsführer oder im Business Development mandatiert, zudem als Experte für M&A oder Post-Merger-Integrationen.

Seit Herbst 2022 hat sich der Interim Manager intensiv mit einer der drängendsten Fragen der Energiewende befasst: nämlich Produktion, Beschaffung und Transport von grünem Wasserstoff. Auf Messen und internationalen Konferenzen hat er sein ohnehin hochkarätiges Netzwerk im Energiesektor von Nordafrika und Mittlerem Osten noch um Anlagenbauer und Komponentenlieferanten ausgebaut. Damit ist der Experte eine sehr gute Wahl für Unternehmen, die beispielsweise in Maghreb-Staaten wie Algerien oder Mauretanien grünen Wasserstoff produzieren und veredeln wollen – oder Maschinen und Anlagen für die Produktion und den Transport an nordafrikanische Energie- oder Chemieunternehmen liefern wollen.

In seinen jüngsten Mandaten konnte der Interim Manager beispielsweise für ein traditionsreiches Maschinenbau-Unternehmen die Geschäftsentwicklungsstrategie in ausgesuchten Märkten (Süddeutschland, Nordafrika, New Markets) und Industriesektoren (Energie, Öl & Gas, Zement, Stahl, Maritime) maßgeblich mitentwickeln und umsetzen. Darüber hinaus hat er ein Team für öffentliche internationale Ausschreibungen geleitet: So konnte er seinen Auftraggeber bei zwei großen algerischen Konzernen aus dem Energiesektor als gelisteten Lieferanten platzieren. In einem anderen Mandat hat er als M&A-Spezialist Verkaufsobjekte akquiriert. Zudem hat er Due Diligences geleitet sowie Verhandlungen mit Verkäufern und Investoren begleitet.

Vor seiner Zeit als selbstständiger Interim Manager (seit 2009) war der Experte unter anderem Geschäftsführer einer Konzern-Tochtergesellschaft und Leiter Business Relations & Partnering Strategy Mobile bei Siemens.

Sehr gute interkulturelle Kompetenz | Fließend Arabisch, Deutsch, Englisch und Französisch

Die Auftraggeber des Interim Managers profitieren nicht nur von der Expertise des Interim Managers in Energiewirtschaft, Elektro- und Maschinenbau, sondern insbesondere von seinen herausragenden interkulturellen Kompetenzen. Aufgrund seiner Laufbahn und seiner persönlicher kosmopolitischen Geschichte ist er mit den Kulturkreisen Nordafrikas und des Mittleren Ostens ebenso vertraut wie mit denen Europas oder Nordamerikas. Auch mithilfe seines Netzwerkes ist der Interim Manager nah an „seinen“ Märkten. Er befasst sich intensiv mit dem Einfluss von makro-ökonomischen Entwicklungen auf Unternehmens und ist damit in der Lage, proaktiv Akzente auf zu erwartende Marktveränderungen zu setzen.

Besonderen Mehrwert bietet auch seine Mehrsprachigkeit: Der Interim Manager spricht Arabisch und Französisch auf Muttersprachen-Niveau sowie fließend Deutsch und Englisch. Entsprechend international ist sein Netzwerk in Unternehmen und staatlichen Institutionen sowie Wirtschaftsverbänden und Organisationen. Dieses wertvolle Netzwerk stellt der Interim Manager gerne in den Dienst seiner Auftraggeber.

Mit seinen Fertigkeiten agiert der Interim Manager als Brückenbauer, Moderator und Vermittler zwischen asymmetrischen Geschäftskulturen. Sie ermöglichen es ihm, cross-funktionale und multinationale Teams erfolgreich zu führen, souverän aufzutreten und empathisch die Anliegen der internationalen Kunden- und Geschäftspartner wahrzunehmen. Speziell im geschäftskulturellen Spannungsfeld der MENA-Region und in den frankophonen Ländern hat er des dieses Können wiederholt erfolgreich unter Beweis gestellt.

Der Interim Manager führt und kommuniziert empathisch und offen. Er involviert das Team in die Entscheidungsprozesse - und gibt gleichzeitig Orientierungshilfe und Feldwissen.

Buchen Sie jetzt online einen Gesprächstermin mit einem Consultant Ihrer Wahl.

Claudia M. Christen, Senior Consultant. Swiss Interim GmbH

Claudia M. Christen

Senior Consultant

Marlise Stauffer Geschäftsführerin Swiss Interim GmbH

Marlise Stauffer

Geschäftsführerin